Kläranlage Oschatz
Kläranlage Naundorf
Kläranlage Borna
Kläranlage Dahlen

- FAQ Abwasserabgabeumlage
- FAQ Umrüstung / Ertüchtigung von Kleinkläranlagen und abflusslosen Gruben
- FAQ Niederschlagswassergebühr - Begriffsbestimmungen
- FAQ Niederschlagswassergebühr - Wofür?
- FAQ Niederschlagswassergebühr Angaben im/auf dem Erhebungsbogen
- FAQ Niederschlagswassergebühr - Allgemeiner Ablauf und rechtliche Grundlagen
- FAQ Niederschlagswassergebühr - Technische Fragen
 

 Frage Ich bin doch nicht Gott und lass es regnen. Warum soll ich jetzt für "Regen" bezahlen, für den ich gar nicht verantwortlich bin / den ich nicht verursache?
 Antwort Die Niederschlagswassergebühr entsteht nicht, weil es regnet, sondern dafür, dass Niederschlagswasser in den öffentlichen Kanal eingeleitet wird und somit eine öffentliche Anlage genutzt wird. Für diese Nutzung fällt die Gebühr an.
 Frage Ich habe doch bisher auch nicht für Niederschlag bezahlt. Wer hat sich diese zusätzliche Gebühr ausgedacht? Da wurde ja wieder eine schöne neue Geldquelle aufgetan.
 Antwort In der bisherigen Abwassergebühr war der Anteil für Niederschlagswasser pauschal enthalten. Aufgrund der Änderung im Sächsischen Kommunalabgabengesetz (SächsKAG) war der Abwasserverband Untere Döllnitz verpflichtet, diese Gebühr ab dem 01.01.2006 einzuführen.
Diese Gebühr ist auch keine zusätzliche Gebühr, sondern Ergebnis der Splittung der gesamten Entwässerungskosten. Der Anteil der Niederschlagswasserentsorgung ist jetzt lediglich in einer separaten Gebühr zusammengefasst.
 Frage Mein Niederschlagswasser kommt doch nie in Ihrer Kläranlage an, sondern geht in die Döllnitz. Sie haben doch keine Arbeit damit. Warum verlangen Sie dafür Geld?
 Antwort Die Niederschlagswassergebühr wird erhoben, wenn von dem entsprechenden Grundstück Niederschlagswasser in den öffentlichen Kanal eingeleitet wird. Auch wenn dieser Kanal in die Döllnitz oder einen anderen Vorfluter mündet, so wird der Kanal bis zur Mündung dennoch benutzt. Die laufenden, für die Unterhaltung entstehenden Kosten werden über die Gebühr gedeckt.
 Frage Warum soll ich eine Niederschlagswassergebühr bezahlen, wenn mein Niederschlagswasser auf meinem Grundstück versickert?
 Antwort Für Niederschlagswasser, welches nicht in den öffentlichen Kanal eingeleitet wird, entsteht keine Niederschlagswassergebühr.
 Frage Warum muss ich die Flächen angeben, von denen kein Niederschlagswasser in die öffentliche Kanalisation abfließt? Irgendwann wollen Sie wohl auch dafür mal eine Gebühr erheben?
 Antwort Die Angabe aller Flächen dient lediglich der Kalkulation der generellen Gebührenhöhe. Eine Gebühr für versiegelte Flächen, von denen kein Niederschlagswasser in den öffentlichen Kanal eingeleitet wird, entsteht nicht.