Kläranlage Oschatz
Kläranlage Naundorf
Kläranlage Borna
Kläranlage Dahlen


Abgeschlossene Baumaßnahmen 2016
weitere Informationen

Abgeschlossene Baumaßnahmen 2015
weitere Informationen

Abgeschlossene Baumaßnahmen 2014
weitere Informationen

Abgeschlossene Baumaßnahmen 2013
weniger Informationen
Ersatzneubau der Kläranlage Schwarzer Kater
 
Im Detail
Die Topfkörperkläranlage im Ortsteil Schwarzer Kater ist verschlissen und funktioniert nicht mehr richtig. Die alte Anlage war überdimensioniert und musste an die Einwohnerentwicklung angepasst werden.
 
Aus diesen Gründen wurde die vorhandene Kläranlage durch eine neue vollbiologische Kleinkläranlage für 50 EW (Wirbelschwebebettverfahren) ersetzt. Die Zu- und Abläufe sind an den vorhandenen Kanalbestand angepasst. Die vorhandenen Anlagenteile (Tropfkörperanlage und zwei Vorklärbehälter) wurden zurückgebaut.
 
Die Zufahrt und der Platz um die neue Kleinkläranlage wurden befestigt.
 
Bauzeit

Juni bis September 2013

Lageplan

Bauplanung:
ibk - Ingenieurbüro für Wasserwirtschaft und Tiefbau, Friedenstraße 19 in 04774 Dahlen / OT Großböhla

Bauausführende Firma:
ADW Ingenieurtiefbau GmbH, Gewerbestraße 7 in 04758 Liebschützberg OT Gaunitz

Ihr Abwasserverband "Untere Döllnitz"
 
Fotos aus der Bauphase


Ertüchtigung der Kläranlage in Thalheim
 
Im Detail
Die Scheibentauchkörperkläranlage für das Wohngebiet Ahornweg, Buchenweg und Birkenweg an der Straße Zum Weißen Stein im Ortsteil Thalheim ist verschlissen. Der Baukörper der Anlage ist gerissen und wurde durch eine neue Scheibentauchkörperanlage für 200 EW ersetzt. Außerdem wurden ein Vorklärbehälter und der Auslauf in den Vorfluter Thalheim neu gebaut.

Im Anschluss daran wurde die Zufahrt zur Kläranlage befestigt, der Zaun und das Tor neu hergerichtet.

Bauzeit
April 2013 bis Oktober 2013

Lageplan

Bauplanung:
Fichtner & Water Transportation GmbH, Löbauer Straße 68 in 04347 Leipzig

Bauausführende Firma:
Dahlener Bau GmbH, Molkereiweg 12, 04774 Dahlen

Ihr Abwasserverband "Untere Döllnitz"

Fotos aus der Bauphase


Dahlen: Neubau Mischwasserkanal im Max-Taube-Weg
 
Im Detail
Der Mischwasserkanal, welcher im hinteren Teil des Max-Taube-Weges beginnt und dann über das Grundstück des Kindergartens bis zur Weststraße verläuft, zeigte starke Schäden und Wurzeleinwüchse auf und musste deshalb erneuert werden. Der Altkanal lag größtenteils auf privaten Grundstücken.
Deshalb wurde der neue Kanal auf einer anderen Trasse gebaut. Die neue Trasse verläuft entlang des Parkplatzes an der Schule auf dem Verbindungsweg von der Max-Hupfer-Straße bis zum Max-Taube-Weg. Außerdem wurde der Kanal im hinteren Teil des Max-Taube-Weges erneuert. Die Bauarbeiten fanden während der Sommerferien im Max-Taube-Weg unter Vollsperrung des hinteren Abschnittes statt. Der alte Kanal wurde anschließend verpresst. Mit dem Kanalneubau wurden die Anschlussleitungen bis zur Grundstücksgrenze erneuert.
 
Bauzeit
Juli bis Oktober 2013
 
 
Bauplanung:
IBZ - Ingenieurbüro für Tiefbau, Elbweg 4 in 01591 Riesa
 
Bauausführende Firma:
ADW Ingenieurtiefbau GmbH, Gewerbestraße 7 in 04758 Liebschützberg OT Gaunitz

Ihr Abwasserverband "Untere Döllnitz"
 
Fotos aus der Bauphase


Schmorkau: Kanalbau Platz der Jugend
 
Im Detail:
Für die Grundstücke der Straße „Platz der Jugend“ in Schmorkau, wurde im Herbst 2012 die bestehende verschlissene Kleinkläranlage abgerissen und eine vollbiologische Anlage neu errichtet.
 
Eine Untersuchung der vorhandenen Kanalisation (Schmutz-, Regen- und Mischwasserkanäle) zeigte Schäden (Risse, Scherben, undichte Stellen) an den Altkanälen. Deshalb wurden diese Kanäle erneuert. Mit dem Kanalneubau wurden die Anschlussleitungen bis zur Grundstücksgrenze hergestellt.
 
Bauzeit:
Juli bis November 2013
 
 
Bauplanung:
Ibk: Ingenieurbüro für Wasserwirtschaft und Tiefbau, Friedensstraße 19 in 04774 Dahlen,
 
Bauausführende Firma:
Dahlener Bau GmbH, Molkereiweg 12 in 04774 Dahlen,

Ihr Abwasserverband „Untere Döllnitz“
 
Fotos aus der Bauphase


Hof: Zentrale Erschließung der Ortslage
 
Im Detail
Die Ortslage Hof wurde in drei Bauabschnitten mittels Vakuumtechnologie zentral erschlossen.
 
Eine Baugrunduntersuchung zeigte, dass das Grundwasser in Hof  0,5 bis 1 Meter unter der Erdoberfläche steht. Auf Grund dieser Bodenverhältnisse wurden Alternativen zur Entwässerung im Freispiegelgefälle geprüft.
 
Die Kostenvergleichsrechnung ergab, dass durch die geringeren Verlegetiefen und die grabenlose Bauweise bei der Vakuumentwässerung, Kosten gegenüber der Freispiegelentwässerung eingespart werden können. Diese moderne Technologie wird vor allem in ländlichen Regionen eingesetzt aber auch Flugzeuge, Schiffe oder Bahnen nutzen diese Technik.
 
Mit der Ausführung des 1. Bauabschnittes wurde die Dahlener Bau GmbH aus Dahlen beauftragt. Die Bauarbeiten begannen im September 2011, bis April 2012 wurden die Kläranlage, eine Scheibentauchkörperanlage für 600 EW, die Vakuumstation und die Vakuumentwässerung in der Salbitzer Straße errichtet.
 
 

Bauzeit
1. BA - 2011 bis 2012: Kanalbau Salbitzer Straße, Kläranlage, Zulaufpumpwerk
2. BA - 2012 bis 2013: Vakuumentwässerung Hauptstraße, Am Wehr und Badstraße
3. BA - 2013 bis 2014: Vakuumentwässerung Jahnatalgasse, Parkstraße und Am Dorfplatz
 
Bauplanung:
Fichtner Water & Transportation GmbH, Löbauer Straße 68 in 04347 Leipzig
 
Bauausführende Firma 1. BA:
Dahlener Bau GmbH, Molkereiweg 12 in 04774 Dahlen

Bauausführende Firma 2. und 3. BA:
ADW Ingenieurtiefbau GmbH, Gewerbestraße 7 in 04758 Liebschützberg OT Gaunitz
 
Ihr Abwasserverband "Untere Döllnitz"

Fotos aus der Bauphase


Dahlen: Bahnhofstraße 2. BA
 
Im Detail
Das LASuV plant den Neubau der Bahnhofstraße in Dahlen ab dem Abzweig Kurzer Weg bis zum Abzweig Malkwitzer Weg. Dabei soll der bisherige Gehweg zu einem Geh- und Radweg ausgebaut werden. Im Bereich der Hainstraße soll ein Kreisverkehr entstehen.

Im Vorfeld der geplanten Straßenbauvorhaben wurden die vorhandenen Altkanäle in der Bahnhofstraße vom Abzweig Hainstraße bis zum Abzweig Molkereiweg mittels TV-Kamera befahren, daraus ergab sich Reparatur- und Neubaubedarf.

Der Mischwasserkanal im Gehweg vom Grundstück Bahnhofstraße 111 bis kurz vor den Abzweig Hainstraße wurde mit einem glasfaserverstärkten Inliner saniert werden nachdem die Schächte neu errichtet wurden.
Vom Grundstück Bahnhofstraße 101 bis zum Abzweig Molkereiweg wurden drei Haltungen des Kanals in der Straße neu verlegt.
Der Altkanal im Fußweg wurde außer Betrieb genommen und verpresst. Die Schächte sind zurückgebaut und verfüllt.
 
Bauzeit
Juni bis Oktober 2013

Lageplan Bahnhofstraße - Gewerbestraße bis Malkwitzer Weg
Lageplan Bahnhofstraße von Nr. 111 bis Hainstraße
 
Bauplanung:
ingutis mbH, Rabesteinplatz 1 in04103 Leipzig
 
Bauausführende Firma:
ADW Ingenieurtiefbau GmbH, Gewerbestraße 7 in 04758 Liebschützberg OT Gaunitz

Ihr Abwasserverband "Untere Döllnitz"
 
Fotos aus der Bauphase


Abgeschlossene Baumaßnahmen 2012
weitere Informationen

Abgeschlossene Baumaßnahmen 2011
weitere Informationen

Abgeschlossene Baumaßnahmen 2010
weitere Informationen

Abgeschlossene Baumaßnahmen 2009
weitere Informationen

Abgeschlossene Baumaßnahmen 2008
weitere Informationen